headerbild

Familie Soltermann: Gastfreundschaft aus Tradition

Eigentlich hätte in den Jahren um 1870, als der Langnauer Metzger Niklaus Blaser das Landstück des heutigen Hotels Hirschen kaufte, dort das Hotel Bahnhof entstehen sollen. Doch es kam anders: Der geplante Bahnhof wurde nicht an dieser Stelle errichtet, und so kam es, dass anstatt des „Bahnhofs“ der „Hirschen“ Trubschachen gebaut wurde.

1932 übernimmt die Familie Soltermann den Hirschen, der sich heute in der dritten Generation in Familienbesitz befindet. Der heutige Inhaber und Küchenchef Jürg Soltermann hat sein Handwerk von der Pieke auf gelernt und hat seine Lehre als Koch im damaligen renommierten Hotel Schweizerhof in Bern absolviert. 

So ist der Hirschen ein Familienbetrieb, wie er im Buche steht. Gattin Ursula Soltermann kümmert sich liebevoll um die Gäste, während Jürg Solterman an Herd und Grill nach dem Rechten sieht. Und mit Sohn Bruno steht die nächste Gerneration in den Startlöchern.